zur Seite  Steirerbrauch      umblaettern zum naechsten Beitrag  (Kultur)
zurück zur aktuellen Monatsausgabe 2019

Narrenzeit
Fasching, in Westoesterreich Fas(t)nacht genannt, ist im laendlichen Brauchtumskalender die Zeit zwischen Dreikoenig und dem Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch... Uraltes Brauchtum, Aberglauben und ueberlieferte Rituale, gepraegt von ueberschaeumender Lebensfreude...
Narrenfreiheit? Mitnichten, obwohl gerade in den westlichen Bundeslaendern ueberliefertes Kulturgut besonders gehuetet und nach altem Brauchtum gepflegt wird. Wir entnehmen den Annalen: "... Populaer sind die in einem Abstand von mehreren Jahren stattfindenden großen Umzuege der Tiroler Fasnacht, benannt nach typischen- aber keineswegs allein auftretenden Maskengruppen, wie: "Schleicherlaufen" in Telfs, "Schemenlaufen" in Imst, "Schellerlaufen" in Nassereith, "Muller-" bzw. "Huttlerlaufen" in Thaur und "Wampelerreiten" in Axams..." Ebenso erwaehnenswert: Der Ausseer Fasching, der Ebenseer Fetzenfasching, Blochziehen - Faschingsrennen - Baeren jagen im Murtal.
Alles traditionsbehaftete- nach uraltem Brauchtum ablaufende, und keineswegs vom rheinischen Karneval beeinflusste Sonderformen. Der laendliche Faschingsbrauch enthaelt Elemente alter baeuerlicher Kultur, hoefischer Kostuemfeste und spaetmittelalterlicher bzw. fruehneuzeitlicher Narrenfeste der Handwerker und Zuenfte. Hingegen der staedtische Fasching mehrheitlich durch Ballveranstaltungen, wie dem inzwischen weltberuehmt gewordenen Opernball in Wien, gepraegt ist.
Tendenzen zur Vereinheitlichung, beeinflusst durch die Formen des rheinischen Karnevals (Faschingsgilden, Prinzenpaare, Umzuege und Sitzungen mit kabarettartigen Darbietungen) und des Villacher Faschings, begegnet man hingegen in Regionen wie etwa dem Muerztal, dem Mariazellerland und dem suedlichen Niederoesterreich. Musik, Tanz, Maskentreiben und -umzuege, Geschlechtertausch sind aber auch hier aktuell.
Auch der allseits beliebt gewesene - eine Zeit lang war er in Vergessenheit geraten - und seit einigen Jahren wieder froehliche Urstaend feiernde "Sie-Mandl-Ball" (Geschlechtertausch... Beim Sie-Mandl-Ball hat 'Sie' das Sagen) ist wieder In. Buchstaeblich eine verkehrte Welt, Hand in Hand mit ausgelassener Lebensfreude   bestimmen alljaehrlich den Fasching, den der Autor "Das Laecheln der Welt" nennt.
In organisatorischer Hinsicht hat sich das obersteirische Narrentreiben in juengster Zeit mehr und mehr vom Salza- in das Muerztal verlagert. Mariazell: Jahrzehnte lang obersteirische Narrenhofburg, Gusswerk: Inbegriff karnevalistischer Faschingsdienstag- Umzuege !!! Leider nur mehr ein Schatten von Einst. Hingegen sind in der Einkaufsstadt Muerzzuschlag mit dem  alljaehrlichen "Ramba Zamba" ruehrige Organisatoren am Werk. Und der Wartberger Faschingsumzug hat sich - obwohl nur alle 2 Jahre durchgefuehrt - in den letzten  Jahren zu einem echten Karnevalshit gemausert.
Nachstehend angefuehrte LINKS verzweigen zu den bekanntesten nationalen und internationalen Karneval - Hochburgen.
Karneval - Links: Karneval - Welt,       Imster Schemenlauf,   Rheinlaendischer Karneval - Koeln - Mainz - Alemannische Fasnet,

Karneval   in Rio, Karneval von Venedig

top nach oben